Reformation Pirna

Einladung ins Tetzelhaus

Der Ablassprediger Johann Tetzel gilt als Antagonist Luthers. Einige Quellen nennen Pirna als seinen Geburtsort. 1465 soll der Dominikanermönch in der Schmiedestraße 19 geboren sein.

Im Rahmen von Stadtführungen ist das „Tetzelhaus“ zu besichtigen. 1381 erbaut, besitzt es die älteste mittelalterliche Bohlenstube Sachsens und den zweitältesten Dachstuhl Pirnas.

Interessierte können an der Führung „Pirna und die Reformation in Sachsen“ teilnehmen. Der Altstadtrundgang führt unter anderem auch zur Marienkirche, die in katholischer Zeit begonnen und erst nach der Reformation fertiggestellt wurde.

 

  • Termin: von Ostern bis September jeweils am letzten Sonntag im Monat sowie am 31. Oktober
  • Dauer: 1,5 Stunden
  • Teilnehmer: max. 30 Personen
  • Preis pro Person: 6 € inkl. Besichtigung der Kirchen und Tetzelhaus, auch zu anderen Terminen individuell buchbar

 

Führung "Pirna und die Reformation in Sachsen" - Mehr erfahren ›