Nostalgisch unterwegs

Zu Land, zu Wasser und (fast) in der Luft

Zeitreise stromaufwärts

Wer das Schaufelradvergnügen maximieren möchte, steigt vormittags am Dresdner Terrassenufer aufs Schiff und genießt fünf Stunden lang. So lange dauert die längste Linienfahrt stromaufwärts, Endstation Bad Schandau. Mit der ältesten und größten Raddampferflotte der Welt ist ein Fahrvergnügen fast wie vor 100 Jahren garantiert. Die größte Schau für die Kinder: wenn bei den Brückendurchfahrten in Dresden immer wieder der Schornstein umgeklappt wird. Die Erwachsenen genießen besonders die „Weinstraßen-Linie“: Erst die Flussfahrt von Dresden nach Meißen oder Diesbar – und dann den Wein vor Ort.

Mit der Dampflok zum Lustschloss

August der Starke hätte sich den Lärm sicher verbeten, aber egal! Heute ist jedermann frei, mit einer pfeifenden Dampflok nach Moritzburg zu reisen um sich das barocke Jagdschloss des Kurfürsten anzusehen. Das liegt etwa auf halber Strecke der Lößnitzgrundbahn, die zwischen Radeburg und Radebeul verkehrt. 16,55 Kilometer legt der Vergnügungsreisende in historischen Personenwagen zurück, die zum Teil aus der Zeit um 1900 stammen. Die werden stilecht von einer Dampflokomotive gezogen – durch 11 Bahnhöfe und über 17 Brücken.

Durch wildes Tal ins Erzgebirge

Wo die Rote Weißeritz oft wild durch ihr Tal tost, setzt die Weißeritztalbahn einen ganz anderen Akzent: Gemütlichkeit. Auch hier ist es eine historische Dampflok, die ab Freital gen Osterzgebirge ihre schmale Spur zieht. Dabei geht es auf nostalgische Weise durch den Rabenauer Grund und an der Talsperre Malter vorbei bis nach Dippoldiswalde. Die weitere Strecke bis nach Kipsdorf wird derzeit nur mit Sonderfahrten bedient.

Kurztrip auf die Höhe im Doppelpack

Gleich zwei besondere Bahnfahrten starten ab dem Dresdner Körnerplatz, gleich am „Blauen Wunder“. Die eine versetzte die Fahrgäste bei ihrer Jungfernfahrt 1901 in Staunen, denn die 84 Meter Höhenunterschied nach Oberloschwitz überwindet sie scheinbar schwebend. Tatsächlich wird die „Schwebeseilbahn“ von einem Seil gehalten, das über 33 stählerne Stützen läuft und ursprünglich mit Hilfe einer Dampfmaschine bewegt wurde. Die zweite Bergbahn führt, nur einen Steinwurf entfernt, zum Stadtteil „Weißer Hirsch“. Als Standseilbahn verrichtet seit sie 1895 ihren Dienst und passiert auf der kurzen Fahrt zwei Tunnel und ein 102 Meter langes Brückenviadukt.

"Hoch auf dem gelben Wagen..."

Hoch auf dem gelben Wagen verreist es sich besonders schön, denn in unserem schnelllebigen Zeitalter bietet eine Fahrt mit  Postkutschenfahrten etwas wunderbar Entspannendes. Seit 1660 fahren  die gelben Kutschen in Deutschland und 23 Jahre später gab es die fahrende Post auch in Sachsen. Seither hinterlassen das Geräusch der großen Wagenräder, der gleichmäßige Pferdetrab und die idyllische Landschaft unvergessliche Eindrücke. Heute sind einige touristische Routen zu neuem Leben erwacht  – Routen durch das „Land der Historischen Poststraßen“.  Inzwischen fahren auch wieder zwei vierspännige, originalgetreue Postkutschen vom Typ Mail Coach auf diesen alten Poststraßen entlang und entführen die Postkutschenreisenden in längst vergangene Zeiten.

Entdecken Sie das Sächsische Elbland mit einem historischen Verkehrsmittel

Dampfschiff auf der Elbe bei Diesbar Seusslitz

Sächsische Dampfschiffahrt

Seit über 175 Jahren versprechen die Raddampfer auf der Elbe ein unbeschwertes Ausflugserlebnis für die ganze Familie – und dem ist nichts hinzuzufügen.

Mehr erfahren ›

Loessnitzgrundbahn-Traditionsbahn Bahnhof Moritzburg

Lößnitzgrundbahn

Die abwechslungsreiche Strecke durch Weinberge und das Moritzburger Teichland macht einen Ausflug mit der historischen Dampfbahn zu einem besonderen Erlebnis.

Mehr erfahren ›

Rabenau-Weisseritztalbahn-VVO-Martin Schmidt

Weißeritztalbahn

Wenn’s etwas länger dauern darf, erreicht man das Osterzgebirge ab Freital auf eine ganz besondere Weise: Mit der Dampflok durch das wildromantische Flusstal.

Mehr erfahren ›

8. Postkutschentreffen Tharandt

Postkutschenfahrten

Seit mehr als 300 Jahren rollen sie bereits durch die Region - die historischen Postkutschen. Genießen Sie eine Reise durch das "Land der Historischen Poststraße".

Mehr erfahren ›

Saechsisches Eisenbahnmuseum Chemnitz-Hilbersdorf

DAMPFBAHN- ROUTE Sachsen

Die Ferienstraße entführt Sie auf eine Entdeckungsreise durch Sachsen. Erleben Sie verschiedenste historische Bahnen und Sehenswürdigkeiten. Ein Abenteuer für Groß und Klein!

Mehr erfahren