Neue Vermarktungsinitiative für Gaststätten im Sächsischen Elbland

Aufruf zur Beteiligung

Was ist das Prädikat „Besonders empfohlen im Weinland Sachsen“?

Mit einer neuen Vermarktungsinitiative will der Tourismusverband Sächsisches Elbland im 25. Gründungsjahr der Sächsischen Weinstraße die Herausbildung einer qualitativen Weingastronomie vorantreiben. Für das Prädikat „Besonders empfohlen im Weinland Sachsen“ ist ein Kriterienkatalog erarbeitet worden. Neben allgemeinen Merkmalen wie Gesamteindruck, Öffnungszeiten, Glaskultur und Informationsangebot für den Gast geht es vor allem um das Angebot an sächsischen Weinen in Verbindung mit regionalen Speisen sowie um die Servicekompetenz. Insgesamt sind 15 Kriterien für eine erfolgreiche Bewerbung zu erfüllen.  

Wer kann sich bewerben?

Jede Gaststätte in der Urlaubsregion Sächsisches Elbland und im nahen Umland (Landkreis Meißen, aber auch Gaststätten beispielsweise in Pirna, Heidenau oder Radeberg), die sich für einheimische Weine engagieren und auch auf die Verwendung regionaler Produkte bei der Speisezubereitung Wert legen, kann sich bewerben, d. h. Interessenten können die Kriterien und Prädikatsmodalitäten in der Randspalte herunterladen. 


Wann kann sich eine Gaststätte bewerben?

Die Bewerbung um das Prädikat „Besonders empfohlen im Weinland Sachsen“ ist ganzjährig möglich. Einzureichen ist neben Kopien der Wein- und Speisekarte eine Selbsteinschätzung zu den einzelnen Kriterien. Diese werden innerhalb eines Zeitraumes von maximal drei Monaten unangemeldet und inkognito überprüft. Das Prädikat ist zwei Jahre gültig. 


Unsere Leistungen für Sie als Prädikats-Gaststätte?

Das Prädikat „Besonders empfohlen im Weinland Sachsen“ gehört zu den Maßnahmen, mit denen sich die Urlaubsregion als Kultur-, Natur- und Genussregion profilieren will. Deshalb erhalten die prämierten Gaststätten eine Sonderstellung bei der Bewerbung der Region, wenn es um das Thema Weingenuss im Sächsischen Elbland geht. 

Nur Gaststätten mit dem Prädikat können unsere exklusiven Vermarktungsmöglichkeiten nutzen. Dazu zählen die kostenfreie Internetpräsentation auf der Tourismusseite, die Vorstellung der Gaststätten im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit sowie die Einbindung in Journalistenreisen. Das Prädikat wird pauschal durch die Verbände beworben, zum Beispiel in Anzeigen und redaktionellen Veröffentlichungen. Interessant dürfte auch das spezielle Angebot des Weinbauverbandes Sachsen sein: Die Prädikatsgaststätte kann für eine eigene Veranstaltung den Besuch der sächsischen Weinkönigin oder einer Weinprinzessin kostenfrei in Anspruch nehmen.

Sachsen Tourismus{$text.alt.servicequali}